Ariane Zuber - Die Entzauberung der Welt - 85x100 cm, Ei-Tempera/Öl auf Leinen

Entstehungsphasen eines Bildes

Die Entzauberung der Welt – 100×85 cm

Bilder können ja manchmal ziemlich lange dauern, die Entzauberung der Welt – 100×85 cm  ist so eines. Ist im Sommer 2009 fertig geworden.

Ariane Zuber - DIe Entzauberung der Welt - Entwicklungsstadien, Animation

Ariane Zuber - Die Entzauberung der Welt - Entwicklungsstadien

Nach langem Ringen um die Entscheidung, was nun wie genau abgebildet werden soll und um die richtige Anordnung und Kolorierung des Sujets … und so weiter. Damit man mal sieht, wie viele Wandlungen meine Bilder so durchlaufen können, obige Animation durch bisherige 14 Stadien – abgesehen von der Untermalung. Das endgültig fertige Bild:

Ariane Zuber - Die Entzauberung der Welt - 85x100 cm, Ei-Tempera/Öl auf Leinen

Ariane Zuber - Die Entzauberung der Welt - 85x100 cm, Ei-Tempera/Öl auf Leinen

Erläuterung – wen’s interessiert
In meinen Arbeiten geht es ja gerne mal um die Auseinandersetzung mit dem volkstümlichen Erbe aus Mythologie oder Märchen sowie ausgewählter psychologischer oder philosophischer Literatur.
Die mögliche bildliche Interpretation hat mich immer gereizt und zieht sich als roter Faden durch meine Arbeiten, wobei ich ein wichtiges Bild des Märchens manchmal auch nur als Ausgangspunkt wähle.

Schneewittchen
Schneewittchen ist so ein Märchen, das mich aus verschiedenen Gründen schon als kleines Mädchen beschäftigt hat. Bei diesem Bild kam für mich zum Einsatz:

Dass sie durch einen vergifteten Apfel in eine Art Scheintod verfällt –  im Märchen jedoch durch die böse und eitle Stiefmutter herbeigeführt…heute fallen mir da andere Bösewichte oder Umstände ein – Nahrungsmittelskandale sind ja nichts Neues.
Aber das reichte mir nicht, ich fragte mich, wie empfinde ich Scheintod heute?

Zugemüllt…

Dabei denke ich nicht nur an physischen Müll – symbolisiert durch den Müllberg am gläsernen Sarg Schneewittchens – sondern zum Anderen auch an das „Zumüllen“ des Menschen mit zu vielen nutzlosen oder irreführenden Informationen in Form von Werbung zum Beispiel – hierfür steht der Müllberg. Aber auch viele Anforderungen im Alltag „müllen uns zu“.

Waldorf & Statler – die beiden „Lästermäuler“ aus der Muppet-Show – stehen für eine weitere Ebene der Problematik, nämlich die der eigenen inneren Anforderungen und angestauten Dinge, die wir mit uns herumtragen. Dazu kommt noch, wen oder was wir mit uns herumtragen, sozusagen innere Stimmen, die zu unserem Glück oder Unglück viele unserer Handlungen kommentieren.

Burnout oder Depression…
…sind der Scheintod für mich, das Loch, die Lähmung, das Aus…wenn wir uns allem nicht mehr gewachsen fühlen, weil unser intuitives Wissen darum, was uns als Individuum gut tut, von anderen Informationen überlagert wird und dann – Kollaps, schwarzes Loch, Scheintod.

Der Weg hinter Schneewittchens Sarg zeigt, dass es weiter gehen kann, aber vorher stehen wir am Sarg und hoffen auf Rettung: Wo sind eigentlich die sieben Zwerge und der Prinz?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s