Ariane Zuber - Das rote Kleid - je 50 x 100cm

Letztes Bild aus der Serie „das rote Kleid“

Ariane Zuber - Das rote Kleid - 08 - 50x100 cm

Ariane Zuber - Das rote Kleid - 08 - 50x100 cm

Am Montag war ja mein Atelierfest zur Feier des Frauentages und der Serie „Das rote Kleid“. Aber da war das Bild noch nicht soweit, ich denke, ich werde nochmal an ein – zwei Kleinigkeiten im Detail arbeiten, aber so weit ist es jetzt gut. Es gab gerade bei diesem Bild einige überraschende Wendungen, aber ich lasse so etwas gerne zu, das fördert die Kreativität 🙂

Zu der Serie gibt es eine Geschichte, zwar vertreten einige Maler die Meinung, man soll nichts zu seinen Bildern sagen, aber meine Erfahrung ist, dass es da durchaus Bedarf bei manchem Betrachter gibt…
Ich habe letztes Jahr am 13. September eine Reise gemacht, eine Reise in einen Teil meiner Vergangenheit. Daraus hat sich diese Bilder-Serie entwickelt, die nicht auf fotorealistische Ähnlichkeiten abzielt, sondern auf mein inneres Bild von einer Situation, dabei habe ich für die Lebendigkeit des Ausdrucks manche Unschärfe oder auch Übertreibung belassen. Die Stationen haben viel mit mir zu tun, die Situationen sind jedoch von der persönlichen Ebene auf eine allgemeine Ebene gezogen. Ich denke, dass die gezeigten Stationen durchaus auch andere Frauen mehr oder weniger gut kennen…

Ariane Zuber - Das rote Kleid - je 50 x 100cm

Ariane Zuber - Das rote Kleid - je 50 x 100cm

Advertisements

4 Gedanken zu “Letztes Bild aus der Serie „das rote Kleid“

  1. Hallo Ariane,
    ich mag Deine Frauenbildnisse sehr! Sie zeigen Kraft, Lebendigkeit, Mut, Würze, Schönheit und Verletzlichkeit (und das Du sehr gut malen kannst!) Das steht uns Frauen doch sehr gut zu Gesicht! Und dass Du das am Frauentag gefeiert und gewürdigt hast finde ich richtig schön.
    viele Grüsse aus Bremen
    Helen

  2. Hallo Ariane,

    wie ich Dir schon mitteilte, hab‘ ich mich ordentlich geärgert daß ich Deine kleine Ausstellungsfeier zum Frauentag verpasst habe. Natürlich verbindet man assoziativ ‚das rote Kleid‘ mit Bildern anderer Künstler, z.B. mit der Darstellung der Tänzerin Anita von Otto Dix. Aber auch in anderen Sparten findet ‚das rote Kleid‘ seinen Ausdruck. Ich lese gerade „Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel“ von Moritz Rinke und auch hier gibt es interessante Bezüge.

    Ich hoffe doch sehr Deine weiteren Ausstellungstermine mitzubekommen. Hast Du auch eine Art Newsletter oder sonstige Verteiler diesbezüglich? Würde mich freuen darin aufgenommen zu werden.

    Liebe Grüsse Anke

    • Liebe Anke,
      ja, die Anita Berber habe ich auch schon gemalt, ist eine sehr gute Kopie geworden, wenn ich mich mal loben darf;)
      Ich mag die sehr! Ich bin dem Original-Bild auch mehrmals „hinterhergereist“… Ich nehme Dich sehr gerne in meinen Verteiler auf und wenn Du noch alle Bilder zusammen sehen willst – bis Anfang April sind sie noch in meinem Atelier, wir können gerne eine Verabredung zum Kaffee trinken und gucken vereinbaren,wenn Du magst. Im Mai geht eine der Frauen nach Weimar und im April kann es sein, dass das Triptychon nach München geht und ob die Damen alle wiederkommen, weiss ich nicht…Könnte ja eine den Besitzer wechseln 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s