Wie hängt man Bilder auf?

Anläßlich meiner verlängerten Ausstellung in Schwerin ist mir mal wieder aufgefallen, wie schwierig es manchmal sein kann, Bilder richtig aufzuhängen. Die Bilder wurden jetzt noch einmal umgehängt beziehungsweise ausgetauscht und die Ausstellung verlängert – wer also nach Schwerin kommt, kann meine Bilder noch bis Ende Februar dort sehen 😉

Speziell bei meinen Bildern ist es so, dass die in ihrer Farbigkeit und Ausstrahlung teilweise so kraftvoll sind, dass man gar nicht zwei nebeneinander hängen kann. In Schwerin war es noch schwieriger, da die Umgebung ja auch schon sehr stark wirkt…

Interessant ist auch immer wieder die Frage: Wie hoch soll es denn hängen?
Ich habe mal gelernt, Bildmitte auf Augenhöhe. Haut für mich aber auch nicht immer hin, denn manchmal muss es höher, manchmal niedriger…oder man stellt sie hin, auf den Boden oder auf einen Sockel an der Wand, haben wir in der  Bel Étage so zum ertsen Mal gemacht, sieht gut aus.

Interessant ist auch immer die Frage des Rahmens, habe gerade wieder ein paar schöne Schnörkelrahmen „aufgegabelt“ und beziehe die gleich in die Malerei mit ein. Der kürzliche Bildverkauf zum Beispiel war aber – obwohl das Bild einen prachtvollen Rahmen hat – ohne Rahmen. Momentan arbeite ich ja wieder mehr mit Rahmen, aber ab einer bestimmten Größe mag ich persönlich keine Rahmen mehr um das Bild haben…

So oder so: Ich wünsche mir immer, dass meine Bilder wirklich am Leben eines Menschen teilhaben, in seinem Lebensraum präsent sind, ob nun mit oder ohne Rahmen 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Wie hängt man Bilder auf?

  1. Vom Bilderrahmen nehme ich auch manchmal beim Verkauf abstand, weil wenn ich den Bilderrahmen auch noch bestimmen könnte, sollte würde ich gleich wieder eine Stimmung daraus machen wollen. Deshalb bei Verkauf oft ohne Rahmen. Der Leihe wills oft passend zu seiner Einrichtung usw. da halt ich mich fern. Wobei ich auch der Meinung bin ein gutes Werk braucht entweder einen Rahmen oder gar keinen, je nachdem…tolles Thema! LG Bianca

  2. Ja, Bianca, da ist natürlich was dran, wenn ich mit dem Rahmen das Bild mehr meinem pesönlichen Einsrichtungsstil anpassen will, ist es sinnig, das Bild ohne Rahmen zu kaufen…Wenn aber der Rahmen von vornherein als Teil des Bildes gedacht ist, geht vielleicht was verloren…war aber bei dem besagten Bild nicht, das war einfach nur ein Prachtrahmen, der sicher nicht jedermanns Sache ist…
    LG Ariane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s