Aus der Versenkung…

Zweimal innerhalb eines Jahres umziehen ist wirklich kräftezehrend, milde ausgedrückt. Aber jetzt ist es geschafft. Neue Wohnung, neues Glück – hoffe ich mal 😉
Leider kein Ladengeschäft mehr, aber einen Präsentationsraum in meinem neuen zweistöckigen Gelass – wenn ich die letzten Kartons ausgepackt haben werde. Das kann aber noch einen Augenblick dauern…vielleicht Mitte des Monats. Beim Sortieren all meiner Leinwände in Kategorien wie: Neu – übermalen – noch mal ansehen – neu bespannen -habe ich auch wieder das eine oder andere Bild angefangen.
Durch das viele Renovieren und umziehen, krank werden, umorganisieren und so weiter habe ich ja schon schweren Malentzug erlitten – beim Grundieren einer Leinwand  bin ich bei einer Tropfenbildung hängen geblieben und habe sehr schlicht gearbeitet – gefällt mir ganz gut, mal sehen, ob ich die weiter bearbeite oder nicht einfach so lasse…

Advertisements

7 Gedanken zu “Aus der Versenkung…

  1. Ach, meine Liebe, ich wünsche ganzherzig die notwendige Ruhe und Gelassenheit. Die Bilder vermitteln solches ja schon mal. Gefallen mir super! Aber erklären Sie doch mal einer Kunstliebhaberin, aber Ahnungslosen die Wortkombination Ei-Tempera…
    Liebliche Herbstgrüße von Bad zu Bad, Ihre Käthe, zugeneigt.

    • Liebe Käthe, wahrscheinlich habe ich das Bild aus eben diesem Grunde gemalt, da ich um Gelassenheit ringe, aber ringen ist anstrengend und macht einen überhaupt nicht gelassen, daher gemalt und geatmet und so kurzfristig mehr Gelassenheit erlangt…Ei-Tempera ist selbst angemischte Farbe, haben die Maler früher gemacht, man stellt aus Pigmenten und Ei, Öl und Harz (unterschiedliche Rezepte)- ein bßchen wie Mayonnaise machen 😉 – Farbe her, die einfach unvergleichlich viel mehr leuchtet, als gekaufte – finde ich. Allerliebste Herz- und Herbstgrüße zurück, Ihre Ariane

      • Eine famose Art, Gelassenheit zu erlangen. Bei mir ist es jeher das Aneinanderketteln von Silbersilben, bis ein festes Seil entsteht, auf dem ich wohlgemuth balancieren kann.

        Danke für die Erklärung, tatsächlich mit Ei also. Wieder was dazugelernt, fetzt!
        Fabelhafte Herbstgrüße retour, die Ihre.

  2. Ich wünsche dir, bald zur Ruhe zu kommen und ein gemütliches Zuhause, in dem deine sprudelnde Kreativität gelebt werden kann. Ich freue mich auf deine Werke. Alles Liebe Erika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s